Infrarot-Strahlung

Gleichmäßig gesunde Wärmeverteilung: die Infrarot-Strahlung wird direkt an Personen, Gegenstände und Flächen abgegeben. Jeder warme Körper gibt wieder Infrarotstrahlung zurück. Die milde Infrarotwärme ergibt ein wunderbar behagliches Raumklima.

Der Raum bleibt warm, die Wärme kann nicht verschwinden. Da die Luftnicht erwärmt werden muss, bleibt die Lufttemperatur kühler als die Empfindungstemperatur.

Somit können Räume mit Infrarot-Strahlungsheizung immer 3 Grad niedriger beheizt werden als Räume mit Konvektionsheizung. Die Wärme ist wohliger und physiologisch naturgemäßer als bei Lufterwärmung. Es herrscht immer eine optimale Luftfeuchtigkeit. An den von der Infrarotstrahlung erwärmten Wänden kann kein Schimmel entstehen.

 

 

 

 

Konvektionswärme wie Gas, Öl, Wärmepumpe, Fußbodenheizung, Nachtspeicher

Die meisten herkömmlichen Heizsysteme heizen mit teuer erwärmter Luft, die sich ohne Nutzen an der Decke staut. Es entstehen Temperaturunterschiede. Belastende Warmluftströmung und Luftbewegungen wirbeln Staub, Bakterien und Milben auf.

Warmfeuchte, verstaubte Luft ist ein großes Gesundheitsrisiko.

Weil nur die Luft erwärmt wird, und die Raumflächen kälter sind, entsteht ein Feuchtigkeitsniederschlag an den Wänden, was sehr häufig zu Schimmelbildung führt.

Da die erwärmte Luft aber leicht flüchtig ist, werden die Wohnungen immer mehr abgedichtet, diese Methode zieht dann meist zwangsläufig Schimmel nach sich.

Neuigkeiten

  • Infrarotwelt

    Schopfheimer-
    Straße 25
    79541 Lörrach

    Tel: 
    0 76 21 - 164 000
    Fax:
    0 76 21 - 164 128

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     
  • Besuchen Sie uns auf der
    Regiomesse!

    Wir freuen uns Sie persönlich zu treffen.
    Sie finden unseren Stand uns in Halle 7,
    Platznummer 745.